Medizinische Massagepraxis

Medizinische Massage, die unter die Haut geht

Natürlich nicht wie abgebildet. Ich übe so viel Druck aus wie nötig, um die Heilung zu beschleunigen - aber nie so viel, dass es sich unangenehm anfühlt.

Richtig: Heilung. Reine Entspannungsmassagen erhalten Sie bei mir nicht; als medizinischer Masseur bin ich spezialisiert auf medizinische, befundorientierte Behandlungen. Näheres dazu auf dieser Website… 

…oder noch besser: persönlich im Gespräch. 

Ich würde mich freuen, Sie kennenzulernen.

Aus-/Weiterbildung

Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich in der Schweiz zum Masseur ausbilden zu lassen. Ich habe den anspruchsvollsten und längsten Weg gewählt: die vierjährige Ausbildung zum medizinischen Masseur mit Fachausweis vom Schweizerischen Roten Kreuz. 


Dieser Fachausweis verpflichtet mich unter anderem dazu, jährlich Weiterbildungen zu besuchen. 

Weiter bin ich A-Mitglied der NVS (Naturärzte-Vereinigung der Schweiz) und EMR anerkannt.


Bei meiner medizinischen Massage-Tätigkeit baue ich weiter auf die Erfahrungen, die ich als langjähriger Elite-Radrennfahrer machte.


Ich werde nicht nur von Privatpersonen und Einzelsportlern engagiert, sondern auch von Sportvereinen. So massierte ich beispielsweise bereits für das Zeiler Köniz Frauen-Volleyballteam und die kantonalbernischen Schwinger (dies unter anderem auch an den eidgenössischen Schwingfesten in Nyon und Luzern).

Marcel Gafner - Medizinische Massagepraxis

Marcel Gafner
Medizinischer Masseur mit eidgenössischem Fachausweis

Massageangebote

Medizinische klassische Massage

Die medizinische Massage ist eine intensive Behandlungsmethode, die zweifach wirkt. Einerseits löst die manuelle Manipulation Verspannungen, Verklebungen und Verhärtungen und hilft so direkt vor Ort. Andererseits provoziert die Massage eine Vielzahl indirekter Reaktionen. So fördert die Massage den Abtransport von Abfallstoffen, regt den Stoffwechsel an und wirkt reflektorisch auf innere Organe.

So ist beispielsweise erklärbar, dass Patienten gelegentlich am Folgetag nach der Behandlung Muskelkater oder eine leichte Druckempfindlichkeit verspüren. Zudem lindert das Massieren Beschwerden meist sofort, die volle Wirkung tritt aber oft erst nach einigen Tagen ein.

Die medizinische klassische Massage kann bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen intensive Heilreize setzen. Beispielsweise bei Beschwerden, die aus verspannten oder verhärteten Muskeln resultieren. Zielorgane sind die Körperdecke mit Oberhaut, Unterhaut, Bindegewebe, Skelettmuskulatur, Sehnen und Bänder.
Eine Vielzahl von Schmerzen des Bewegungsapparates lassen sich mit medizinischer Massage wirksam behandeln – oft wirksamer als mit chemischen und chirurgischen Methoden, wie neuere wissenschaftliche Untersuchungen zeigen.

Sportmassage

Ob Profi oder Freizeitathlet, Erholung ist immer wichtig. Sie beugt Verletzungen vor und führt zur Leistungssteigerung - müde Muskeln brauchen Regeneration, die Massage verkürzt die Regenerationszeit. Als ehemaliger Elite-Radrennfahrer weiss ich, wie wichtig eine gut ausgeführte Massage für eine optimale Leistung ist.

Die Sportmassage umfasst folgende vier Bereiche:

  • Trainingsbegleitende Massage

    Unterstützt die Regeneration, gewährleistet oder steigert das Leistungspotential, verringert das Verletzungsrisiko und reguliert die Muskelspannung.

  • Wettkampfvorbereitung

    Bereitet Sportler physisch und psychisch optimal auf den Wettkampf vor, tonisiert die Muskulatur (sorgt also für optimale Muskelspannung) und wärmt auf.

  • Zwischenwettkampf-Massage

    Verkürzt die Erholungszeit und "verzögert" die Ermüdung. Zudem optimieren Sportmassagen die Leistungsfähigkeit, erhalten die gesunde Spannung der Muskulatur und lösen übermässige Muskelverspannungen.

  • Regenerationsmassage

    Verbessert die Regeneration, fördert den Abtransport von Stoffwechsel-Endprodukten, schwächt Reizzustände ab und hilft, Stauungen sowie Schwellungen abzubauen.

Medizinische Lymphdrainage

Die medizinische Lymphdrainage, die sanfteste aller Massagen: Durch sanfte, pumpende Griffe wird der Rückfluss der Lymphflüssigkeit angeregt. Die rhythmischen Handbewegungen führen zu einem Zustand angenehmer Entspannung.

Die Manuelle Lymphdrainage zeichnet sich gegenüber der klassischen Massage vor allem durch Ihre mit geringerem Druck ausgeführten Grifftechniken aus. Der Unterschied liegt darin, dass bei der klassischen Massage eine vermehrte Durchblutung im Gewebe angestrebt wird (erhöhte Filtration) und bei der Manuellen Lymphdrainage der Abfluss aus dem Gewebe (Reabsorption) gefördert wird.

Man betrachtet das lymphatische System als Teil des Kreislaufsystems - da es aus Lymphe besteht, einer beweglichen Flüssigkeit, die aus dem Blut stammt und über die Lymphgefässe wieder dorthin zurückkehrt. Die Lymphflüssigkeit transportiert Stoffwechsel-Endprodukte durch den Körper; ausserdem verteilt sie die in den Lymphknoten gebildeten weissen Blutzellen - welche Krankheitserreger bekämpfen und abtöten.

Mit Hilfe der medizinischen Lymphdrainage lässt sich der Lymphfluss anregen, und Wasseransammlungen im Gewebe werden abgeleitet.

Ultraschall-Therapie

Unter Ultraschalltherapie versteht man die medizinische Behandlung mittels mechanischer Schwingungen. Somit ist auch der Unterschied zur Elektrotherapie erklärt: Bei der Elektrotherapie fliesst der Strom im Körper, beim Ultraschall gibt es eine mechanische Schwingung.

Ultraschall bewirkt mehreres: Den mechanischen Effekt (erzeugt eine Mikromassage), den thermischen Effekt (die Mikromassage der Gewebe erzeugt Reibungswärme und ist wohl die bekannteste Wirkung des Ultraschalls) sowie biologische Effekte (Förderung der Durchblutung, Muskelentspannung, verbessertes Erholungsvermögen, Einfluss auf periphere Nerven, Schmerzlinderung).

Ultraschall-Behandlungen eignen sich unter anderem bei folgenden gesundheitlichen Schwierigkeiten: Erkrankung des Knochengewebes, der Gelenke und der Muskulatur; Arthrose, Arthritis, Spondylitis, Bursitis, Kapsulitis, Tendinitis.

Medizinische Elektrotherapie

Medizinische Elektrotherapie ist die Behandlung eines Patienten mit Hilfe elektrischer Ströme. Dabei werden durch die Entwicklung elektrischer Kräfte im Körper physikalisch chemische und chemische Prozesse ausgelöst oder/und elektrophysiologische Mechanismen in Gang gesetzt und zu therapeutischen Zwecken genutzt.
Schon seit dem 19. Jahrhundert weiss man, dass der elektrische Strom zu Heilzwecken verwendet werden kann. Im 20. Jahrhundert wurde dann eine Reihe von Verfahren der Elektrotherapie entwickelt.

Meist werden bei der Behandlung Elektroden direkt auf der Haut angebracht. Eingesetzt werden elektrische Ströme mit verschieden hoher Schwingungszahl pro Sekunde. Die Elektro- oder Reizstromtherapie dient in der Regel zur Schmerzbehandlung, Durchblutungsförderung und der Kräftigung der Muskulatur.

Medizinische Bindegewebsmassage

Die medizinische Bindegewebsmassage ist die manuelle Beeinflussung der Körperdecke, insbesondere der Haut, der Unterhaut, der Muskulatur, der Fascien, der Bänder und der Sehnen. Behandelt wird mit mechanischen Dehnreizen und mit Hilfe einer bestimmten Zug-, Schiebe- und Strichtechnik.

Die medizinische Bindegewebsmassage gehört zu den sogenannten Reflexzonenmassagen. Die Grundidee hinter diesen Techniken ist, dass die Behandlung nicht nur lokale Effekte am Ort der Massage bewirkt - sondern über bestimmte Nervenreizungen (Reflexe) lassen sich auch Fernwirkungen auf innere Organe erzielen.

Die Haut wird von Nervenfasern versorgt, die ihren Ursprung jeweils in einem bestimmten Abschnitt der Wirbelsäule haben. Hautpartien, die von demselben, zwischen den Wirbeln hervortretenden Nervenstrang versorgt werden, bezeichnet man als ein Segment. Zu einem solchen Segment gehören jedoch nicht nur die entsprechenden Hautpartien, sondern auch die inneren Organe, die von dem selben Nervenstrang versorgt werden. Diese Organe lassen sich durch eine Massage des Hautsegments positiv beeinflussen.

Bindegewebstherapeuten haben daher auf dem Rücken bestimmte, senkrecht zur Wirbelsäule verlaufende Zonen definiert, die sie einem Organ zuordnen. Wenn sich in dieser Zone Verklebungen finden sowie Aufquellungen, Vertiefungen oder andere Abnormitäten; dann deuten sie das als Störung der Organfunktion - die behandelt wird.

Preise

Meine medizinischen Massagen werden von den Krankenkassen im Rahmen der Zusatzversicherung Komplementärmedizin/Alternativmedizin übernommen.


Ich verrechne Krankenkassen und Selbstzahlern dieselben Honorare, unabhängig von der Art der Behandlung (Änderungen vorbehalten):

60 Minuten: CHF 110.-
45 Minuten: CHF 90.-
30 Minuten: CHF 70.-

Praxis Unterseen

Medizinische Massagepraxis

Chrützacher 4d

3800 Unterseen

+41 79 500 50 63

info@med-massage.info

Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag und Freitag

Praxis Frutigen

Medizinische Massagepraxis

Dorfstrasse 20

3714 Frutigen

+41 79 500 50 63

info@med-massage.info

Öffnungszeiten

Montag und Mittwoch

Gutscheine

Empfehlenswert beispielsweise als sympathische Überraschung für den überlasteten Chef, Geburtstagsgeschenk für Freunde, kleine Aufmerksamkeit für den Partner oder als Motivation für den Sportlernachwuchs.


Erhältlich in folgenden Ausführungen:

60 Minuten: CHF 110.-
45 Minuten: CHF 90.-
30 Minuten: CHF 70.-

Kontaktformular